Sommerberg LLP Anlegerrecht - Finanzen

Aufsichtsbehörde APAS erhebt Vorwürfe gegen Wirecard-Abschlussprüfer EY

Der Druck auf die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) steigt weiter. Die Aufsichtsbehörde APAS hat Falschbilanzierungs-Vorwürfe gegen EY erhoben.

Der APAS liegen belastende Hinweise vor, dass die Wirtschaftsprüfer von EY schwere Fehler bei der Prüfung der Jahresabschlüsse der Wirecard AG gemacht haben.

Wegen der Falschbilanzierungsdelikte (Berichtspflichtverletzungen) hat die APAS Strafanzeige gegen Ernst & Young gestellt. Bei der APAS handelt es sich um eine dem Bundeswirtschaftsministerium unterstellte Behörde, die für die Aufsicht über die Abschlussprüfer in Deutschland zuständig ist.

Mit den Feststellungen der APAS erhalten die von der Kanzlei Sommerberg geführten Schadensersatzklagen gegen EY weiteren Rückenwind.

Rechtsanwalt Thomas Diler von der Kanzlei Sommerberg erklärt dazu: „Ernst & Young konnte die vorgeworfenen Berichtspflichtverletzungen gegenüber der Abschlussprüfer-Aufsicht nicht entkräften. Wir sind davon überzeugt, dass diese Rechtsverstöße die Schadensersatzansprüche der Wirecard-Aktionäre rechtfertigen.“

Die Kanzlei Sommerberg LLP vertritt zahlreiche geschädigte Anleger der Wirecard AG. Gerne informieren wir Sie über Ihre Handlungsmöglichkeit als geschädigter Wirecard-Anleger Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Damit sind wir bereits für die von uns vertretenen Anleger befasst. Für eine diesbezügliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Ihr Ansprechpartner ist Herr Rechtsanwalt Thomas Diler: Tel. 0421-3016790, Stichwort: Wirecard.

Für unsere Mandanten machen wir vor allem Schadensersatzansprüche gegen den verantwortlichen Wirecard-Abschlussprüfer Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wegen Falschtestierungen geltend. Außerdem bereiten wir Klageverfahren wegen des Aufsichtsversagens der deutschen Finanzaufsicht Staatshaftungsansprüche gegen den Bund bzw. Amtshaftungsansprüche gegen die BaFin vor.

 

 

 

Bildnachweis: svort/ fotolia.de